TCM

Traditionelle chinesische Medizin (TCM)

Die TCM dient der Regulation gestörter Abläufe im Körper aus ganzheitlicher Sicht. So können in der Schwangerschaft auftretende Beschwerden rasch gelindert oder sogar ganz beseitigt werden.

Die TCM bietet verschiedene Teilbereiche:

Akupunktur ist das Einbringen von Nadeln in bestimmte Stellen des Körpers. Dabei wird in den Meridianen der einzelnen Organe blockierte Energie in Fluss gebracht und/oder überschüssige Energie abgeleitet. Ein zusätzliches Einsatzgebiet ist die geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. SSW.

Ohrakupunktur ist das Einbringen von Nadeln oder verbleibender Dauernadeln in spezielle Punkte an den Ohren.

Moxibustion ist die Behandlung von Akupunkturpunkten mit Wärme und chinesischen Kräutern. Das bekannteste Einsatzgebiet ist die erwünschte Drehung des Kindes von der Beckenend- in die normale Schädellage bis zum Ende der 37. SSW.